Zentrum der Begegnung und des Lernens

Pressemitteilung vom 20. Januar 2019

(lra) Zum letzten Mal in seiner Amtszeit stellen Landrat Jürgen Bäuerle, der zuständige Dezernent Stefan Biehl, Amtsleiterin Cornelia Casper und ihr Fachbereichsteam das neue VHS-Programm vor.

Die Volkshochschule wird den Landkreischef auch in seiner künftigen Ruhestandsphase, die mitten im Frühjahrssemester beginnen wird, begleiten. Nur der Blickwinkel sei dann ein anderer, aber darauf sei er sehr gespannt, versichert Bäuerle lachend. Sein Leben neu zu gestalten, kann bedeuten, neue Interessen zu entwickeln oder sich endlich lang ersehnte Bildungswünsche zu erfüllen. Hierfür hat die VHS Landkreis Rastatt wieder ein umfangreiches Bildungsangebot erstellt.

Seit dem letzten Semester nutzt die Volkshochschule in ausgewählten Kursen die Lernplattform vhs.cloud. Mit dieser für alle Volkshochschulen in Deutschland entwickelten Lern- und Arbeitsumgebung ergänzt sie ihre Präsenzveranstaltungen mit online-Sequenzen, um den Teilnehmenden zeitliche und räumliche Unabhängigkeit bieten zu können. Teilnehmende und Dozenten schätzen diese Vorteile und haben im vergangenen Semester Lerninhalte online erfolgreich wiederholen, vertiefen und nachbereiten können. Auch im kommenden Semester können diejenigen, die zum Beispiel Spanisch oder Türkisch lernen möchten, neben dem herkömmlichen Unterricht im Klassenzimmer ihre Sprachkenntnisse online üben, erweitern und sich mit den Dozenten austauschen. „Wir wissen aber auch, wie wichtig unseren Teilnehmern das Kursangebot vor Ort ist. Und das soll so bleiben! Die VHS soll weiterhin ein Zentrum sein, in dem sich Menschen direkt begegnen und miteinander lernen“, erklärt VHS-Leiterin Cornelia Casper.

Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch können in verschiedenen Niveaustufen gebucht werden. Um sich selbst richtig einstufen zu können, gibt es wieder die Schnupperwoche, die vom 18. bis 22.Februar von sprachinteressierten Anfängern und Fortgeschrittenen besucht werden kann. Neben den Fremdsprachen bildet Deutsch als Fremd- und Zweitsprache eine wichtige Säule in der VHS-Sprachenschule. Die Mitarbeiterinnen der Fachabteilung Sprachen informieren über Fördermöglichkeiten durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und sind bei der entsprechenden Antragstellung behilflich. Erstmalig können auch Deutschkurse auf C1- und C2-Niveau belegt werden, die sich an Personen richten, die ein Studium an der deutschen Universität beginnen oder aus beruflichen bzw. persönlichen Gründen die höchste Kompetenzstufe erreichen wollen. Ebenfalls neu ist der Wochenend-Crashkurs „Türkisch für die Reise“, in dem die Dozentin nicht nur erste, für den Urlaub wichtige Sprachkenntnisse vermittelt, sondern auch viele Informationen zum „Urlaubsland“ Türkei liefert. Land und Leute stehen auch beim Seminar „Unterwegs in Russland“ im Vordergrund. „Hier kann man sich unter Anleitung eines „waschechten“ Russen auf Geschäfts- oder Urlaubsreisen vorbereiten“, berichtet Helga Braun als Leiterin des Fachbereiches Sprachen. Dar-über hinaus bieten zwei Russischkurse Gelegenheit, in die russische Sprache einzutauchen. Neu im Programm ist ein Schnupperkurs zur deutschen Gebärdensprache, die von nicht hörenden und schwer hörenden Menschen zur Kommunikation genutzt wird.

Als Semesterhighlight empfiehlt die VHS den Konzertabend in Kooperation mit dem Förderverein „1200 Jahre Au am Rhein“, der am 31. März mit der Pianistin Ana Maria Campistrus und ihren Söhnen Claudio Bohorquez und Oscar Ruben Bohorquez in Au am Rhein stattfinden wird. Weitere Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums sind eine historische Führung durch den Ort Au am Rhein, der bereits 819 als Gutshof eines Priesters namens Milo urkundlich erwähnt wurde sowie ein Kurs zur Geschichte des Goldes und des Goldwaschens in der Region. „Einen Goldrausch wird es nicht geben, aber an bestimmten Stellen kann man mit Glück noch Goldstaub finden“, verspricht Fachbereichsleiterin Dorothea Schmidt.

Einen besonderen Fokus legt die VHS in diesem Semester auf naturkundliche und Umwelt-Themen. Ein Ausbildungslehrgang zum Rheinpark-Guide als Kooperationsprojekt des PAMINA-Rheinpark mit den Volkshochschulen der Landkreise Karlsruhe, Germersheim und Rastatt sowie der PAMINA-VHS in Wissembourg bietet eine grenzüberschreitende hochinteressante inhaltliche Mischung aus Natur, Geschichte, Freizeit und Naherholungstourismus für deutsche und französische Teilnehmer. Mit dem Projekt „Naturnah dran“ der Stadt Bühl in Kooperation mit der VHS wird NABU-Referent und Biologe Martin Klatt auf die Ursachen des Insektensterbens aufmerksam machen und zeigen, was jeder Gartenbesitzer unternehmen kann, um aus „leblosen Schotterwüsten“ wieder vielfältige insektenfreundliche Gärten werden zu lassen. Die Themen „Kohleausstieg“ und „das Plastik im Müll“ können Teilnehmer vom heimischen PC oder von unterwegs online verfolgen.

Ebenfalls im Online-Kursformat wird auch eine Reihe zur sogenannten Künstlichen Intelligenz angeboten. Dabei kommen hochkarätige Fachleute aus Forschung und Lehre zu Wort. Wie ein moderner Hochgeschwindigkeitstunnel entsteht, erfahren die Teilnehmer während der Führung auf der Tunnelbaustelle bei Rastatt. Fortgesetzt wird die erfolgreiche Reihe zu quantenphysikalischen Themen, in der konkrete Anwendungen vom Laser- über das Rasterelektronenmikroskop bis zum Quanten-Computer vorgestellt werden. Ergänzend dazu findet eine kleine Exkursion in ein physikalisches Praxislabor der Universität Karlsruhe statt, in dem aktuelle Forschungsergebnisse präsentiert werden. Ein Flugzeugtechniker und begeisterter Raumfahrtexperte erinnert in seinem Vortrag an die Mondlandung vor 50 Jahren und nimmt dabei auch die gängige Hypothesen derjenigen unter die Lupe, die die Mondfahrt als Fälschung bezeichnen.

Durch die Vermittlung von Wissen sowie gesundheitsförderlichen Bewegungs-, Entspannungs- und Ernährungskursen bietet die Volkshochschule Möglichkeiten zur Gesundheitsbildung. Dass Lachen und Yoga gut für Gesundheit und Wohlbefinden sind und stressmindernd wirken, ist bekannt. So wirkt beides kombiniert in zwei Workshops, durch Atem-, Entspannungsübungen und herzhaftem Lachen besonders intensiv.

Im beruflichen Bereich können Schulungen zu den Programmen Microsoft-Office, Apple und Adobe sowie Kurse zur PC-Sicherheit gebucht werden. Erstmalig wird eine erfahrene Projektmanagerin in das Programm MS Project einführen und in einem Aufbaukurs weiterführende Kenntnisse vermitteln. Fortgeführt wird die Reihe zum „Online-Marketing“ und zur „Suchmaschinenoptimierung“. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Workshops und Seminaren, in denen Kompetenzen zur Führung und Kommunikation gestärkt werden. Für Kurse zum Büromanagement können die Teilnehmer mit einer Vorlaufzeit von acht Wochen Bildungszeit beantragen.

Service: Das komplette Kursangebot steht ab sofort im Internet unter www.vhs-landkreis-rastatt.de zur Online-Anmeldung bereit. Weitere Infos bei der VHS Landkreis Rastatt, Telefon 07222 381-3500 oder per E-Mail an vhs@landkreis-rastatt.de.


Neues Kursprogramm der VHS Landkreis Rastatt für Herbst/Winter 2018 auf dem Markt!

Pressemitteilung vom 25. August 2018

(lra) Druckfrisch ist das neue Programmheft der Volkshochschule Landkreis Rastatt ab dem 27. August wieder an den gewohnten Auslagestellen im Landkreis Rastatt erhältlich.

Auch in Zukunft wird die Volkshochschule für soziales Lernen und Bildung in der Gruppe stehen, in der sich Menschen vor Ort begegnen. Und doch verändert die Digitalisierung unseren Alltag und die Gesellschaft. „Wir als Volkshochschule möchten die Chancen der digitalen Möglichkeiten nutzen, ohne die analoge Volkshochschule verlassen zu wollen. Wir sehen Vorteile in der Digitalisierung, die wir zukünftig in unsere Bildungsarbeit integrieren wollen, um den Teilnehmern mehr Flexibilität sowie zeitliche und räumliche Unabhängigkeit bieten zu können“, äußert sich VHS-Leiterin Cornelia Casper. Im Herbstsemester ist die VHS deshalb erstmalig in der vhs.cloud unterwegs, die als Lernplattform für Volkshochschulen vom Deutschen Volkshochschul-Verband e.V. entwickelt wurde. Hier eröffnen geschützte Online-Arbeitsbereiche vielfältige Möglichkeiten des erweiterten Lernens. In den kommenden Monaten bietet die VHS erste ausgewählte Kurse, in denen die Teilnehmer die Verknüpfung traditioneller Unterrichtsformen mit digitalen Lernelementen erleben und für sich entdecken können.

Im beruflichen Bereich empfiehlt die VHS neben den ein- und weiterführenden Angeboten der Microsoft-Office-Ebene übrigens auch die Apple- und Adobe-Programme, die am eigenen mitgebrachten Notebook/Macbook erlernt und vertieft werden können. Zu einigen dieser Themen bietet die VHS neuerdings auch Einzelschulungen an, in denen man seine ganz speziellen Fragen klären kann. Für alle, die ihre Produkte im Internet vermarkten wollen, bieten sich zum Einstieg dazu die Kurse „Online-Marketing“ und SEO-Suchmaschinen-Optimierung“ an.

„Auf einige neue Angebote und Highlights im Fachbereich „Gesellschaft und Wissen“ können sich die Teilnehmer wieder besonders freuen“, so die zuständige Fachbereichsleiterin Dorothea Schmidt.

Anlässlich des 825-jährigen Gemeindejubiläums wird die VHS-Außenstelle in Muggensturm mit einem ausgewählten Kurs-Programm aufwarten. Naturfreunde erwarten Führungen durch den Federbachbruch, der als schönstes Naturschutzgebiet in Mittelbaden gilt, und eine Wanderung zum Eichelberg. Ein Rundgang in und um Muggensturm ermöglicht einen Blick auf die Geschichte und das heutige Ortsbild.

Neben der historischen Vortragsreihe in jedem Semesterprogramm kooperiert die VHS diesen Herbst auch zum Kulturerbejahr 2018 mit der „Badischen Heimat e.V.“.
Man kann sich in drei Abendseminaren zurückbesinnen auf den „rebellischen Südwesten und die 1968er Hippiekultur“, auf die Währungsreform im Jahr 1948 und das Ende des Ersten Weltkriegs (1914-1918). Außerdem wird - in Zusammenarbeit mit den Beauftragten für Chancengleichheit - die Professorin Dr. Sabine Liebig, Historikerin an der PH Karlsruhe, zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ referieren.

Auch ganz brandaktuelle Themen bietet die VHS mit der Webinar-Reihe in Kooperation mit der VHS Böblingen-Sindelfingen zu Biodiversität und Insektensterben.

Im Gesundheitsbereich sind die dauerhaft nachgefragten Kurse Yoga, Qigong, Autogenes Training und Entspannung vertreten, die dem allgemein boomenden Präventions- und Gesundheitsbewusstsein Rechnung tragen. Neu im Kursangebot ist ein Curling-Schnupperkurs – vor allem zur Bewegungsmotivation - in Rheinmünster. Der „Mamma-Care“-Infoabend in Kooperation mit dem Brustzentrum des Klinikums Mittelbaden will Frauen Informationen und Anleitung zur Selbstuntersuchung und damit die Chance auf bessere Früherkennung durch den Arzt bieten.

In der VHS-Sprachenschule werden derzeit zwölf Fremdsprachen - Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Ungarisch, Russisch, Niederländisch, Chinesisch, Arabisch, Persisch, Türkisch und Brasilportugisisch - angeboten.

„Qualifizierte Sprachlehrer und moderne Lehrwerke, die authentische Sprache vermitteln und zusätzliche Übungsmaterialien auf DVD oder via Internet zur Verfügung stellen, garantieren einen abwechslungsreichen Unterricht und viel Individualität beim Lernen zu Hause“, so Fachbereichsleiterin Helga Braun. Erstmalig wird es einen Spanischkurs für Anfänger geben, der die klassische Form des Präsenzunterrichts durch vertiefende Online-Übungsphasen auf der vhs.cloud ergänzt.

Neben den Fremdsprachen bildet Deutsch als Fremd- und Zweitsprache die zweite wichtige Säule in der vhs-Sprachenschule. Die Mitarbeiterinnen der Fachabteilung Sprachen informieren über Fördermöglichkeiten durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und sind bei der entsprechenden Antragstellung behilflich.

Einen besonderen Tipp zum „Vokabeln lernen wie im Schlaf“ gibt die VHS mit dem gleichnamigen Kurs, der Möglichkeiten und Techniken vermittelt, die Merkfähigkeit beim Lernen zu steigern.

Service: Das komplette Kursangebot steht ab sofort im neuen „web-outfit“ unter www.vhs-landkreis-rastatt.de zur Online-Anmeldung bereit. Die Kurse starten ab dem 24. September, Sprachberatungstermine werden ab dem 17. September in Rastatt, Bühl und Gernsbach und ein EDV-Infoabend am 14. September in Rastatt angeboten.

Am Tag der offenen Tür, Sonntag, 23. September (10:30-17:00 Uhr) im Landratsamt Rastatt präsentiert die VHS neben dem Semesterauftakt mit Jörg Kräuter um 14:30 Uhr umfangreiche Informationen zum Herbst-/Winterprogramm.

Weitere Auskünfte bei der VHS Landkreis Rastatt, Telefon 07222 381-3500 oder per E-Mail an vhs@landkreis-rastatt.de.