VHS Landkreis Rastatt bietet neue Formate

Pressemitteilung Nr. 28 vom 26. Januar 2021

(lra) Mit dem Fokus auf ihre Kernthemen startet die Volkshochschule Landkreis Ras-tatt in das Frühjahr/Sommersemester. Die Verteilung des gedruckten Kursprogramms beginnt aufgrund des verlängerten Lockdowns erst ab 15. Februar. Online steht das Kursangebot bereits im Internet unter www.vhs-landkreis-rastatt.de zum Abruf und zur Online-Anmeldung bereit. Semesterbeginn ist der 22. Februar. Sprachenberatungs- und EDV-Infotermine werden ab 9. Februar telefonisch angeboten, Onlinekurse starten planmäßig, Präsenzkurse werden entsprechend der gültigen Corona-Landesverordnung starten.

Die Corona-Pandemie stellte die VHS Landkreis Rastatt in den vergangenen Monaten immer wieder vor neue Herausforderungen, führte aber auch zu positiven Entwicklungen. „Die Erfahrungen, die wir in dieser Zeit durch vielfältige digitale Möglichkeiten, durch neue Inhalte und Formate, Raum-konzeptionen und Veranstaltungsorte oder auch durch effektiveres Lernen in kleineren Gruppen sammeln konnten, haben wir in unse-re Programmplanungen einfließen lassen und werden auch zukünftig davon profitieren“, stellt VHS-Leiterin Cornelia Casper fest. 
Trotz des Digitalisierungsschubs versteht sich die Volkshochschule schwerpunktmäßig weiterhin als ein Ort der physischen Begegnung und des sozialen Lernens. Outdoor-Angebote wie Lachyoga, Ganzkörpertraining, Waldbaden, Kräuterwanderungen etc. bieten hierzu – auch unter Pandemiebedingungen – den idealen Rahmen. „Besonders reizvoll an diesen Kursen ist die Tatsache, dass die Teilnehmenden auf verschiedenen Ebenen einen Nutzen ziehen können. Mit der Wissensvermittlung geht die Sensibilisierung für Natur und Umwelt sowie die Förderung der Gesundheit durch den Aufenthalt und die Bewegung an der frischen Luft einher“, betont Fachbereichsleiterin Dorothea Schmidt und verweist darauf, dass erstmals auch ein Outdoor-Malkurs im Programm ist. 

Seit 2020 agiert die VHS Landkreis Rastatt als Regionalstelle für das vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz geförderte Projekt Verbraucherbildung für Familien und Erwachsene in Baden-Württemberg. Die VHS ging im letzten Herbst mit Seminaren zu den Themen „Gefahr beim Online-Shopping“, „Weltweit chatten“ und „Smart Home“ erfolgreich an den Start. Im Frühjahr/Sommersemester führt sie die Reihe in Form von kostenfreien Online- und Präsenzveranstaltungen fort und ergänzt sie mit Kursangeboten zu Mietrecht, Energiespa-ren, Nachhaltigkeit beim Kleiderkauf und Versicherungen. Für das Thema Versicherungen gibt es eine Veranstaltung speziell für Migranten, bei der in möglichst einfacher Sprache erläutert wird, welche Abschlüsse im Allgemeinen notwendig und sinnvoll sind. „Erwachsene und Familien sollen in die Lage versetzt werden, kompetent Entscheidungen in wirtschaftlichen Handlungsfeldern treffen zu können“, fasst Projektleiterin Vera Kuhlmann die Zielsetzung zusammen.

In der Weiterbildung für Beruf und Praxis ist der Schwerpunkt weiterhin auf die Be-reiche IT/EDV und die Soft Skills gesetzt. Neu sind Online-Einzelschulungen zu Apple-Endgeräten, WordPress und Stimmbildung.
Die vhs-Sprachenschule legt neben den Fremdsprachen Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch einen Schwerpunkt auf die Integrationskurse Deutsch, die sobald es die Situation zulässt, wieder im Präsenzunterricht durchgeführt werden sollen. Zwischenzeitlich überbrücken Online-Tutorien zur Wiederholung und Festigung bereits vermittelter Sprachkenntnisse die coronabedingten Kursunterbrechungen. Für Fortgeschrittenengruppen ist auch Unterricht im virtuellen Klassenzimmer angedacht, um weitere Verzögerungen des Lernfortschritts und der Integrationsbemühungen der betroffenen Migranten zu vermeiden. 
„Mit dem vorliegenden Programmheft wollen wir ein positives Signal an alle unsere treuen und an der Weiterbildung interessierten Teilnehmenden senden. Die Druckausgabe haben wir hauptsächlich auf VHS-Kernthemen komprimiert. Trotzdem ist das Programm inhaltlich vielfältig und spannend“, verspricht Sachgebietsleiterin Helga Braun und weist darauf hin, dass die Option besteht, jederzeit weitere Veranstaltungen flexibel anzukündigen, sobald eine Durchführung möglich ist. Dies betrifft vor allem die Koch- und Tanzkurse. 

Weitere Information: vhs@landkreis-rastatt.de oder Telefon 07222 381-3500 montags bis donnerstags von 7.30 bis 17 Uhr und freitags bis 13 Uhr sowie im Internet unter www.vhs-landkreis-rastatt.de.