Semesterstart mit Frieder Kräuters Puppentheater Gugelhupf


Das Puppentheater Gugelhupf spielt am Freitag, 27. September 2019, 19:00 Uhr, in der Stadthalle Gernsbach das Stück „Plattschuss“ nach der Volksoper „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber.

Frieder Kräuter hat mit seinem „Plattschuss“ die wohl bekannteste deutsche Oper gründlich entstaubt und wieder „volkstümlich“ gemacht. Von einem Hochsitz aus lässt er seine Helden agieren … Das Theater entführt uns in eine Welt, in der die Männer noch ihre Traditionen pflegen, in der der Schütze mit Ruhm und der Hand der Försterstochter belohnt wird. Und in der auch, wenn es sein muss, die Seele dem Teufel verkauft wird.

In eine Welt, in der die Frauen Opfer dieser Traditionen, durch ihre Tugenden Glaube, Liebe und Treue das Stück zum Guten wenden.

Die Aufführung lebt von der Musik: hier von den dramatischen Stücken Webers, den Volksliedern, die jeder kennt, und dort vom Blues von Kräuter, kein Gegensatz, sondern Mittel, die Oper wieder ursprünglich zu gestalten. Die Figuren verkörpern ihre Charaktere: derb und grob die Jäger, die uns in die Geschichte einführen, zögerlich unser Held Max, zart die Heldin Agathe, lebensfroh Ännchen und der Eremit, die sich ausnehmend gut verstehen und der Alte, pochend auf seine Traditionen, bereit, das Glück seiner Tochter zu opfern.

Und wenn in der Wolfsschlucht, in der schaurig-schönen Gewitternacht, der Teufel selbst die Freikugeln gießt, die Musik uns aufwühlt, hält selbst der abgebrühteste Zuschauer den Atem an.

Die Inszenierung wurde gefördert durch den Fonds Darstellende Künste e.V. aus Mitteln des Bundes.

Die Aufführung ist für Erwachsene und Kinder ab 13 Jahren in Begleitung von Erwachsenen empfohlen.

Abendkasse ab 18:15 Uhr

Karten (12 € / 8 € erm.) können Sie bei der VHS-Hauptgeschäftsstelle im Landratsamt Rastatt (Tel. 07222 381-3500, E-Mail rastatt@vhs-landkreis-rastatt.de) reservieren lassen. Die Karten werden für Sie an der Abendkasse hinterlegt.   


Zurück