AN16177BÜ Fortbildung Kinderschutz und Datenschutz - auch für Kindertagespflegepersonen In Kooperation mit dem Jugendamt Landkreis Rastatt

Beginn Di., 21.04.2020, 18:30 - 21:30 Uhr
Kursgebühr: 18,00 € bei 11 - 12 Teilnehmern
26,00 € bei 8 - 10 Teilnehmern
34,00 € bei 5 - 7 Teilnehmern
Dauer 1 Termin
Kursleitung K. Maier-Nold
Leonie Scheck

Menschen, die beruflich mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, sind immer wieder mit Situationen konfrontiert, in denen sie eine mögliche Kindeswohlgefährdung einschätzen müssen. Es gilt zu entscheiden, wie die Eltern und das Kind anzusprechen und einzubinden sind, ob es eigene geeignete Mittel zur Abwendung einer Gefährdung gibt oder ob das Jugendamt zum Schutz des Kindes mit einbezogen werden muss. Diese Fortbildung soll bestehende Unsicherheiten beim Thema Kindeswohlgefährdung klären sowie vorhandenes Wissen vertiefen und festigen. Ebenso gibt es Gelegenheit ein konfrontierendes und klärendes Elterngespräch praktisch einzuüben.

Die Fortbildungseinheit behandelt daher Fragen wie:
- Was ist eine Kindeswohlgefährdung?
- Wo erhalte ich Beratung durch eine "Insoweit erfahrene Fachkraft"?
- Was ist meine gesetzliche Handlungsgrundlage und welche Handlungsschritte ergeben sich daraus?
- Welche Rechte und Pflichten habe ich im Rahmen meiner Tätigkeit bzw. meines Berufs im Kinderschutz?
- Welche Regelung zum Datenschutz muss ich beachten?
- Wann muss ich eine Mitteilung an das Jugendamt machen?
- Wie führe ich ein nötiges Gespräch mit Eltern zur Klärung von Gefährdungen?
(keine Ermäßigung möglich)

Der Kurs wendet sich an Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Pädagoginnen und Pädagogen, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, Kindertages- und Vollzeitpflegeeltern sowie Ärztinnen und Ärzte.




Kursort

Handelslehranstalt Bühl

Kappelwindeckstraße 2a
77815 Bühl

Termine

Datum
21.04.2020
Uhrzeit
18:30 - 21:30 Uhr
Ort
Kappelwindeckstraße 2a, Handelslehranstalt Bühl