/ Kursdetails

AT16569RA Fortbildungsabend Kindertagespflege: Wenn Kleinkinder sich "durchbeißen" Kurs für Kindertagespflegepersonen

Beginn Mo., 17.10.2022, 18:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr: kostenfrei für Tagespflegepersonen mit einer durch das Jugendamt Landkreis Rastatt erteilten Pflegeerlaubnis.
Für alle anderen Teilnehmenden:
EUR 12,00 bei 11 - 16 Teilnehmenden
EUR 17,00 bei 8 - 10 TN / EUR 23,00 bei 5 - 7 TN
Dauer 1 Termin
Kursleitung Claudia Hunn-Kappler

Ob in der Tagespflege oder auf dem Spielplatz, unter Kleinkindern kommt es häufig zu Beißvorfällen. Erwachsene reagieren in solchen Situationen oft erschrocken und entsetzt, ganz gleich, ob das zu betreuende Kind beißt oder gebissen wird.
Das Beißen stellt eine körperliche Grenzüberschreitung dar, die als frühkindliche Verhaltensform vollkommen anders bewertet wird als Schubsen oder Haareziehen. Beißen geht unter die Haut und kann lange sichtbar bleiben. Die Spuren rufen immer wieder die Erinnerungen und Emotionen an die geschehene Situation hervor.
Welche Ursachen für das Phänomen Beißen im Kleinkindalter in Frage kommen können, wird dieser Fortbildungsabend aufzeigen.
Ebenso wird erläutert, warum es zur Entwicklung des Kindes dazugehört, sich die Welt mit dem Mund zu erobern. Die Tagespflegepersonen haben in dieser Veranstaltung die Möglichkeit, gemeinsam hilfreiche Strategien zu erarbeiten, um mit dem Problem Beißen im Erziehungsalltag besser umgehen zu können.
Es wird aufgezeigt, wie sie Vorsorge treffen und mit den betroffenen Eltern ins Gespräch gehen können.




Kursort

Josef-Durler-Schule, Rich.-Wagner-Ring 24, Rastatt

Richard-Wagner-Ring 24
76437 Rastatt

Termine

Datum
17.10.2022
Uhrzeit
18:30 - 21:00 Uhr
Ort
Richard-Wagner-Ring 24, Josef-Durler-Schule, Richard-Wagner-Ring, Rastatt